Dienstag, 7. Februar 2012

Inrah Karten: Färbung

Für mein Inrah Kartenspiel habe ich mehrere Blanko Kartenspiele gekauft. Dabei habe ich darauf geachtet, dass es sich um den gleichen Typ handelte. Erstens sind dann alle Karten wirklich gleich groß und zweitens haben sie alle die gleiche Oberflächenbeschaffenheit, so dass sie beim Bemalen die Farbe alle auf die gleiche Weise annehmen.

Als Nächstes habe ich einen ausgiebigen Farbtest gemacht, indem ich die Karte in Quadrate aufgeteilt habe und in jedem diesere Quadrate eine unterschiedliche Farbe sowie diverse verschiedene Stifte ausprobiert habe.

Farbtest
Leider waren meine Karten aus gestrichenem Papier. Das ist normalerweise sehr gut, da die Karten so beim Spielen nicht so schnell anschmutzen und der ein oder anderen Bierlache auf dem Tisch widerstehen können. Unglücklicherweise widerstehen diese Karten damit aber auch den diversten Färbeversuchen.

Ich habe mich schlussendlich dafür entschieden, die Karten mit einer Mischung aus stark verdünnter Druckertinte, brauner Tinte und Ethanol zu färben, weil sonst nichts Anderes auf den Karten halten wollte.

Nach mehreren Durchgängen sorgsamen Drauflospinselns sah das so aus:

gefärbte Spielkarten

Vor der weiteren Bemalung habe ich die Karten ausgiebig trocknen lassen und zwischen schweren Büchern gepresst.

Projekt Inrah Karten
Inrah Karten Boxen

Inrah Karten Rückseite
Profane Inrah Karten

Kommentare:

  1. Wie kriegt man die Druckertinte aus der Patrone? Und welche Farbe hast du genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe früher meine Patronen mit Nachfülltinte und Spritze befüllt. Davon hatte ich noch eine Menge übrig, um die erwünschte Farbe zusammen zu mischen. Ich habe etwas Gelb, etwas Rot und etwas Schwarz genommen, alles jedoch in winzig kleinen Dosen. Der Rest war Ausprobiererei.

      Löschen

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.