Dienstag, 13. März 2012

Rückblick: Urzeitviech

Vor vielen Jahren habe ich im Kunstunterricht in der Schule ein Urzeitviech aus Pappmaché hergestellt. Obwohl in der fünften oder sechsten Klasse meine Kunstfertigkeit noch nicht wirklich ausgeprägt war, ziert dieses bunte Monster seitdem den Kaminsims meiner Eltern - da dachte ich mir, dass ich es euch hier auch einmal zeige.

Frizzis Urzeitviech
Aufgabe war es damals, ein Dinosaurier ähnliches Monster mit bunter Musterung zu bauen. Das Viech selbst besteht nur aus Pappmaché, es wurde keinerlei Draht oder anderes Gestänge verwendet. Für den Rumpf und die Gliedmaßen habe ich Zeitung zu der groben Form zusammengeknüllt und mit Malerkrepp fixiert. Die Zwischenräume habe ich mit in Wasser eingeweichtem und mit Kleister getränktem Papier aufgefüllt. Aus dem gleichen Material bestehen beispielsweise auch die Ohren des Monsters.

Urzeitviech von der anderen Seite
Die einzelnen Körperteile habe ich dann miteinander verbunden und die bestehenden Unebenheiten sorgsam ausgeglichen. Dann habe ich die Oberfläche des gesamten Urzeitviechs mit einer dünnen Schicht aus Zeitungspapierschnippseln beklebt, um eine glatte Oberfläche zu erreichen. Die Technik dabei war eigentlich die Gleiche wie bei meinen Windlichtern.

Blick ins Gesicht des Urzeitviechs

Nach einer ausgiebigen Trocknungsphase habe ich das Monster dann noch bemalt. Heute würde ich die Muster vermutlich wesentlich detaillierter und den Körperformen angepasster malen, aber damals hatten wir nur einen breiten Borstenpinsel und dicke Plakatfarbe, so dass mein Urzeitviech genau so geworden ist, wie ihr es seht.

Urzeitviech von der Seite
Auch wenn die Haltung des Viechs heute auf mich sehr hölzern wirkt, weil es keine Gelenke in den Beinen und keinen natürlichen Schwung im Schwanz hat, bin ich doch ziemlich stolz, dass es überhaupt steht.  Die meisten Tiere meiner Mitschüler damals sind andauernd zusammengebrochen. Meins hingegen steht heute noch, wie am ersten Tag.

Irgendwann baue ich mir noch mal eins...

Kommentare:

  1. Ich finde das total witzig :) Habe schon überlegt mal so etwas als Katze zu machen :) Ganz toll ist doch auch,dass dein Werk noch lebt und einen festen Platz hat der nicht im Keller oder Dachboden ist :D Dafür wäre es auch echt zu schade.Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Eltern halten es in Ehren, wie auch andere Objekte und Bilder, die ich als Kind fabriziert habe. Dies hier ist eines der weniger peinlichen Exemplare.

      Mach doch mal eine Katze. Das sähe sicher sehr süß aus.

      Löschen
  2. Ich liiiiiiiiiiiiiebe dieses Urviech und es wird uns noch lange begleiten! - Abgesehen davon finde ich, dass man die Kunstwerke von Kindern sehr wohl schätzen sollte, halten sie doch ein Stückchen der Kindheit fest, die so schnell vorüber ist! Außerdem behaupte ich, das "Kinderkunst" häufig sehr viel schöner und ursprünglicher ist als das, was einem heute als "Moderne Kunst" in Galerien und Museen vorgesetzt wird! Mu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, schöner als manch moderne Kunst finde ich es auch, da hast du Recht. Danke für das Kompliment. Das größte Kompliment ist es aber, dieses Viech immer zu sehen, wenn ich bei euch bin!

      Löschen
  3. Ich mag dein Urzeitviech, auch wenn ich finde das es - von der Farbe mal abgesehen- aussieht wie eine Giraffe!

    Ich weiß ja nicht ob du bei solchen Aktionen mitmachst, aber ich habe dir einen Award verliehen:

    http://mindlessindulgence-mindless.blogspot.com/2012/03/one-lovely-blog-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es sieht aus wie eine gemusterte Mischung aus Giraffe und Brontosaurier.

      Hmm, eigentlich bin ich ja kein großer Fan von solchen Weitergabeaktionen. Ich kenne bisher noch nicht einmal 15 gute Blogs, aber ich werds mal versuchen, wenn ich wieder fit bin.

      Jedenfalls fühle ich mich sehr geehrt, dass dir mein Blog so gut gefällt. Danke! Wenn ich wieder gesund bin, blogge ich auch fleißig weiter! Vielleicht ist ja die ein oder andere Sache dabei, die dir gefällt und die du nachmachen magst.

      Löschen
  4. Das ist ja genial, eindeutig moderne Kunst. Ich finds klasse!

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.