Freitag, 16. März 2012

Anleitung: Origami Symbole

Normalerweise werden Origami Anleitungen mit aufgezeichneten Figuren und einer gängigen Symbolik geliefert, die sich Yoshizawa-Randlett System nennt. Diese einheitliche Benennung ist sehr sinnvoll, weil man dadurch auch Anleitungen verstehen kann, die nicht in der eigenen Sprache geschrieben sind.

Da sich meine zeichnerischen Qualitäten jedoch in Grenzen halten, sind meine Origami Anleitungen mit Fotos angegeben, auf denen ich mit Pfeilen die Faltungen anzeige.

Beispiel für Origami Anleitung mit Pfeilen

Für die einzelnen Faltungen und die sogenannten Grundmodelle werde ich eigene Einträge erstellen.
Hier ist erst einmal eine Übersicht der von mir verwendeten Symbole (wird fortlaufend ergänzt) :

1. Talfalte, 2. Bergfalte, 3.Falten und Entfalten, 4. Auf Punkt Falten, 5. Drehen, 6. Wenden

Talfalte:

Die Talfalte wird an einer gestrichelten Linie in Richtung eines gefüllten Pfeils gefaltet.

Talfalte
Bergfalte:

Die Bergfalte wird an einer gestrichelt-gepunkteten Linie in Richtung eines umrandeten Pfeils gefaltet.

Bergfalte
Falten und Entfalten:

Falten und Entfalten wird durch eine gestrichelte Linie und einen Doppelpfeil angezeigt. Der entstandene Falz (Bruch) ist hier als Linie eingezeichnet.

Auf- und Zufalte
Auf Punkt Falten:

Ein bestimmter Punkt wird an einer gestrichelten Linie in Richtung eines gefüllten Pfeils auf einen zweiten Punkt hin gefaltet.

Auf Punkt Falte
Drehen:

Eine Drehung wird durch einen in sich geschlossenen Doppelpfeil angezeigt. Die Pfeilspitzen geben die Drehrichtung an.

Drehen
Wenden:

Eine Wendung wird durch einen Looping-Pfeil angezeigt. Die Rückseite kommt nach vorn.

Wenden


Dies sind die anderen Einträge zum Origami Grundkurs:

Origami Grundkurs

Papier falten

Talfalte
Bergfalte
Falten und Entfalten
Auf einen Punkt falten
Anstreicher Hut
Papier Schiffchen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.