Montag, 19. März 2012

Anleitung: Falten und Entfalten

Das Falten und Entfalten - von mir liebevoll Auf- und Zufalte genannt - ist eigentlich selbsterklärend. Der Vollständigkeit halber schreibe ich die Details dazu jedoch ebenfalls auf.

Schematisch sieht das Falten und Entfalten so aus:

Falten und Entfalten

Durch einen doppelseitigen Pfeil wird angegeben, dass eine Falte erst gefaltet und dann wieder aufgefaltet wird. Der dadurch entstehende Falz (Bruch, Knick) ist später im Papier zu sehen und dient im Origami meistens als Hilfslinie oder Falthilfe. In Diagrammen wird dieser Falz meist durch einen durchgehenden Strich eingezeichnet - auf den Fotos meiner Anleitungen kann man die Falze meist entweder sehen oder ich deute sie ebenfalls mit Linien an.

Das Falten und Entfalten gibt fotografisch nicht wirklich viel her, aber ich will euch die Anleitung nicht vorenthalten:

Schritt 1:

Man faltet das Papier entlang der gestrichelten Linie, so dass die untere Kante bündig zur oberen Kante des Papiers zu liegen kommt. Da das Papier in diesem Fall auf der Spitze steht, faltet man die untere Ecke bündig auf die obere Ecke.

Falten und Entfalten als Foto
Zwischenschritt
 Dann faltet man das Papier wieder auf. Die beiden Pfeile zeigen an, wo der Falz verläuft.

gefalztes Papier

Fertig!


Origami Grundkurs

Papier falten
Origami Symbole
Talfalte
Bergfalte

Auf einen Punkt falten
Anstreicher Hut
Papier Schiffchen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.