Samstag, 4. Februar 2012

Rückblick: DSA Uhr

Zu Weihnachten habe ich dieses Jahr eine Wanduhr für eine Freundin verschönert.

Sie spielt das Rollenspiel DSA, in dem die Stunden nach den dortigen Göttern benannt werden, statt sie einfach zu zählen. Damit man damit nicht immer durcheinander kommt, habe ich die Symbole der jeweiligen Götter in denen ihnen zugeordneten Farben auf das Ziffernblatt gemalt - so hilft ein schneller Blick auf die Uhr, die aventurische Zeit genau anzugeben.

DSA Uhr

Detail der DSA Uhr
Es gibt in den einschlägigen Elektromärkten recht schlichte Wanduhren zu kaufen, deren (Plexi-)Glasabdeckung entweder durch Schrauben oder kleine verschiebbare Nasen gehalten werden. So ist es möglich, das eigentliche Ziffernblatt freizulegen, um es entweder direkt zu bemalen, oder aber durch ein anderes Ziffernblatt auszutauschen. Wichtig ist, dass es keine weiteren Zeiger gibt, als die drei in der Mitte angebrachten Hauptzeiger - sonst ist das einfach zu viel Fummelei.

Für diese Uhr habe ich die Stundeneinteilung, die Flächen und Symbole mit Acrylfarbe auf festes Aquarellpapier gemalt - denn das wellt sich auch bei mehrschichtiger Bemalung nicht.

Danach habe ich das originale Ziffernblatt aus der Uhr entfernt und mein eigenes eingeklebt. Dazu war es notwendig, das neue Ziffernblatt zwischen zwei Segmenten einzuschneiden, damit ich die Zeiger durch den Schnitt und ein kleines Loch in der Mitte des Ziffernblatts genau einpassen konnte.
Es gibt auch Uhren, bei denen sich das Uhrwerk abschrauben lässt, damit das Einkleben des Ziffernblattes nicht so eine Fummelei wird. Leider bot diese Uhr nicht diese Möglichkeit - denn das kann man im Laden vor dem Kauf ja leider nicht testen.

Die Zeiger musste ich im Nachhinein noch mit einem Zebramuster bemalen, da sie sonst auf den dunklen Flächen aus der Entfernung nicht zu lesen waren.

Schlussendlich habe ich die Plexiglasabdeckung wieder eingepasst und fertig war die Uhr. Wundert euch nicht, dass ihr sie auf den Fotos nicht erkennen könnt. Da sie zu sehr spiegelte, habe ich sie für die Bilder noch einmal heraus genommen.

Kommentare:

  1. Die ist ja toll!

    Wenn ich könnte, würde ich dich als Innenausstatterin und Köchin und so engagieren. Da das aber nicht geht, wie wärs mit "Freundin"? ;-)
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Freundin hast du mich doch schon!

      Ich freue mich, dass du mal in mein Blog schaust. Bin gerade dabei, für die bis heute ausstehenden Tage noch neue Einträge nachzuholen.

      Gibt es irgend welche Themen, zu denen zu gerne etwas lesen würdest?

      Löschen
  2. Gute Idee, die Zeiger extra zu kennzeichnen - solche Uhren kann mann ja für alle möglichen Hobbies abwandeln!

    AntwortenLöschen
  3. Bin gerade auf DIESEN Gedanken gekommen und dachte mir: "Such mal nach 'DSA Uhr' und schau mal ob jemand die Idee schon hatte" und hier bin ich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir Rollenspieler haben alle die gleichen Probleme, ist ja klar, dass wir nach den gleichen Lösungen suchen. Freut mich aber, dass du hier gelandet bist!
      Du kannst ja mal schauen, ob du dir selbst eine solche Uhr gebastelt bekommst. Ist wie du siehst nicht wirklich schwer, nur ein bisschen Geduldsarbeit. Ich drücke dir die Daumen.

      Liebe Grüße,
      Frizzi

      Löschen

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.