Dienstag, 21. Februar 2012

Anleitung: Festplattenhülle

Um meine externe Festplatte besser zu schützen, wenn ich sie durch die Gegend kutschiere, habe ich eine Hülle für sie genäht. Es war ein absoluter Kampf, da meine alte Nähmaschine ständig Fehlstiche macht und diverse Probleme verursacht. Für diese eine kleine Hülle sind fünf (!!!) Nähmaschinennadeln gestorben.

Trotzdem gefällt mir das Ergebnis (bis auf die unsauberen Nähte) ganz gut:

Frizzis Festplattenhülle
Und so hab ichs gemacht:

Schritt 1:

Zuerst habe ich die Materialien zusammen geholt:
  1. dicker Bastelfilz
  2. Trittschalldämmung oder anderes Polstermaterial
  3. Baumwollstoff als Futter
  4. Nähgarn
Materialien

Schritt 2:

Von der Festplatte werden die Maße genommen.

Festplatte ausmessen

 Schritt 3:

Aus den Maßen wird ein Schnittmuster gemacht, indem man die jeweiligen Seiten der Festplatte mit einem Zentimeter Nahtzugabe einzeichnet.

Schnittmuster
 Schritt 4:

Die Schnitte werden auf dem Filz eingezeichnet. Für jede Seite muss es ein Stück geben, dazu noch zwei kleine Laschen und eine große, um die Hülle zu schließen.

Schnitt auf Filz
 Die gleichen Teile werden aus der Dämmung und dem Baumwollstoff ebenfalls zugeschnitten.

die drei Lagen
 Schritt 5:

Die einzelnen Lagen werden zusammen genäht, damit sie beim Vernähen der verschiedenen Teile nicht gegeneinander verrutschen.

drei zusammengefügte Lagen
 Hier ein kleiner Tipp: Wenn man sehr dicke Lagen Stoff mit der Maschine näht, lohnt es sich, hinter der Nadel und unter das hintere Ende des Nähfußes Stoff von gleicher Dicke zu legen. Das Füßchen muss dann keinen so großen Höhenunterschied zurücklegen und läuft viel leichter.

Nähen mit Unterlage unter dem Füßchen

Schritt 6:

Bevor alle Teile zu einer gesamten Hülle geschlossen werden, müssen Label und Klettverschlüsse angebracht werden.

Klettverschluss anbringen
Dann werden die letzten Nähte gemacht.

Fertig!

Festplatte in der Hülle

Kommentare:

  1. Als Informatiker bin ich in dem Fall vom Fach und kann sagen: Sehr sehr praktisch. Gute Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War es sinnvoll, ein Futter zu nähen, oder hätte ich mir die Mühe sparen können?

      Löschen
  2. Antworten
    1. Danke! Ich dachte bei ihr an Shdowrun, du auch?
      Leider habe ich keinen gleichfarbigen Stoff, sonst hätte ich für meine Kabel schon Beutelchen gemacht.

      Löschen
    2. Hm, passt wohl, war aber nicht meine erste Assoziation. Vielleicht fehlt ein Schaltkreismuster...? *zwinker*

      Löschen

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.