Dienstag, 24. Januar 2012

Travia-Geweihten Gewandung: Skizze Ornat

Wie versprochen zeige ich euch heute die erste Skizze für die Travia-Geweihten Gewandung. Es handelt sich um das offizielle Ornat, also die liturgische Kleidung der Geweihten, welche für Messen, Zeremonien oder zu offiziellen Anlässen getragen wird.

Ich kann Nähen, Stricken, Sticken, Basteln und so weiter und so fort. Eines kann ich aber ganz und gar nicht - und das ist Zeichnen. Es handelt sich hier nur um eine einfache Bleistiftskizze meiner Ideen, die ich etwas bunt gemalt habe, um die Farbzusammenstellung zu verdeutlichen. Das war für meinen Scanner nicht ganz einfach und auch in der Bildbearbeitung ließ sich leider keine bessere Qualität herausholen. Hoffentlich ist trotzdem erkennbar, was ich für Pläne für diese Gewandung habe. Eine detaillierte Erklärung folgt unten.

Skizze Travia-Geweihten Ornat

Bestimmt wird das Ornat durch eine blassorange Kutte, die ganz einfach und schlicht geschnitten ist. Die Ärmel sind nicht zu weit, damit sie (passend zu einer Hausfrauen-Geweihten) nicht unpraktisch sind. Dazu kommt ein dunkeloranges Skapulier, welches mit einer bestickten Borte eingefasst und in der Körpermitte von einem Gürtel gehalten wird. Aufgestickt darauf ist in Brusthöhe das Symbol der Göttin Travia, eine stilisierte Gans auf einem Kreis, in dem drei Flammen lodern, was für das Herdfeuer steht.
Auf gleiche Weise ist der dunkelorangene Schleier gearbeitet, der an der vorderen Kante die gleiche Borte wie das Skapulier aufweist. Dazu stelle ich mir einfache geschnürte Schuhe vor.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich weitere Verzierungen an der Gewandung anbringen werde. Das entscheidet sich danach, wie das Stück in der Realität aussieht und ob ich Lust habe, noch mehr Arbeit hinein zu stecken. Auf jeden Fall werde ich aber Taschen in die Robe einarbeiten, damit ich nicht immer auf eine Gürteltasche angewiesen bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.