Mittwoch, 18. Januar 2012

Double Bump Muster

Sofort, als ich die Cento Wolle in Händen hielt, wusste ich, dass ich mit dieser Wolle ein komplettes Winterset bestehend aus Schal, Mütze und Handschuhen stricken wollte. Zuerst musste ich mich natürlich für ein Muster entscheiden, was nicht zu langweilig, gleichzeitig aber bei den vielen Farbwechseln der Wolle nicht zu unruhig werden würde und sowohl auf den langen Stricknadeln für den Schal als auch auf dem Nadelspiel für die Handschuhe keine Probleme machen würde.

Ich habe das Muster "Double Bump" gewählt, was ein sehr gleichmäßiges Bild aus kleinen Vierecken ergibt und sich dadurch sehr leicht auszählen lässt. Ich bin mir sicher, dass man daraus auch sehr gut Handtücher oder Topflappen stricken kann. Auf jeden Fall ist es prima für Anfänger geeignet, weil man kaum durcheinander kommen kann.
Double Bump Vorderseite

Double Bump Rückseite

Es handelt sich um ein durch 3 teilbares Muster, so dass jegliche durch 3 teilbare Anzahl von Maschen + 1 Randmasche angeschlagen werden müssen. Der Musterrapport beträgt 4 Reihen:

Hin- und Herstricken:

Anschlag: (3 * n)+1
Reihe 1: R abheben, (2L, 1R)* n
Reihe 2: L abheben, (2R, 1L)* n
Reihe 3: R abheben,  (3R)* n
Reihe 4: L abheben, (3L)* n


Rundstricken:
 
Anschlag: 3 * n
Runden 1&2: (2L, 1R)* n
Runden 3&4: (3 R)* n

Abschluss:

Das Ende sieht am Schönsten aus, wenn man die zweite Reihe zu Ende strickt und dann statt der dritten Reihe mit linken Maschen abkettet.

Kommentare:

  1. Schick, das Muster sieht fast aus wie gewebt!

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen. Ich mag es besonders, weil die sonst durchlaufenden Rippen eines Ripp-Musters hier etwas aufgebrochen werden.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Kommentare zu meinen Einträgen freuen mich sehr.